Informationen zum Einsatz von Cookies:

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig (z.B. für den Warenkorb), während andere nicht notwendig sind, uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können in den Einsatz der nicht notwendigen Cookies mit dem Klick auf die Schaltfläche "Alle Akzeptieren" einwilligen oder per Klick auf "Ablehnen" sich anders entscheiden. Die Einwilligung umfasst alle vorausgewählten, bzw. von Ihnen ausgewählten Cookies. Sie können diese Einstellungen jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich jederzeit abwählen (in der Datenschutzerklärung und im Fußbereich unserer Website).

Hinweis auf Verarbeitung Ihrer auf dieser Webseite erhobenen Daten in den USA durch Google, Facebook, LinkedIn, Twitter, Youtube: Indem Sie auf "Alle Akzeptieren" klicken, willigen Sie zugleich gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können. Wenn Sie auf "Ablehnen" klicken, findet die vorgehend beschriebene Übermittlung nicht statt.

Weitere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Wenn Sie unter 16 Jahre alt sind und Ihre Zustimmung zu freiwilligen Diensten geben möchten, müssen Sie Ihre Erziehungsberechtigten um Erlaubnis bitten. Wir verwenden Cookies und andere Technologien auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Personenbezogene Daten können verarbeitet werden (z. B. IP-Adressen), z. B. für personalisierte Anzeigen und Inhalte oder Anzeigen- und Inhaltsmessung. Weitere Informationen über die Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Auswahl jederzeit unter Einstellungen widerrufen oder anpassen.

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind fuer die korrekte Anzeige und Funktion unserer Website ein

Google Analytics

Misst Metriken rund um die Websitenutzung, wie z.B. Seitenaufrufe, Verweildauer, verwendete Browser und Conversions.
Datenschutzerklaerung

Google Optimize

Wird fuer das Ausspielen und Messen von unterschiedlichen Websitevarianten (sogenannte A/B-Tests) verwendet.
Datenschutzerklaerung

Facebook

Erlaubt die Leistung von Werbemassnahmen auf Facebook besser zu messen. Gemessen werden dafuer z.B. Bestellungen. Datenschutzerklaerung
Datenschutzerklaerung

Google Ads

Erlaubt die Leistung von Werbemassnahmen ueber Google Ads besser zu messen. Gemessen werden dafuer z.B. Bestellungen.
Datenschutzerklaerung

LinkedIn

Erlaubt die Leistung von Werbemassnahmen ueber LinkedIn besser zu messen. Gemessen werden dafuer z.B. Bestellungen.
Datenschutzerklaerung

Twitter

Erlaubt die Leistung von Werbemassnahmen auf Twitter besser zu messen. Gemessen werden dafuer z.B. Bestellungen.
Datenschutzerklaerung

Awin

Erlaubt die Leistung von Werbemassnahmen auf Awin besser zu messen. Gemessen werden dafuer z.B. Bestellungen.
Datenschutzerklaerung



Eine Abomodell ist in Arbeit, der Zugang wird dann kostenpflichtig sein

















Keine China Päckchen mehr ?

Die Post und DHL und andere weltweit tätige Postunternehmen dürfen die Gebühren für Päckchen aus China ünftig signifikant bzw. nach eigenem Ermessen erhöhen. Der Grund: Das Reich der Mitte ist nach Einschätzung des 1874 gegründeten Weltpostvereins kein Entwicklungsland mehr. Ganz schnell die Postler.

Autor Klaus am 2020-02-05
Was ändert sich dadurch tatsächlich. Eigentlich wenig. Denn für die Chinesen was das nie das Problem. Die meisten haben bei teureren Waren bereits Depots in Europa eingerichtet und zahlen höheres Porto an DHL. Zumal sie den versicherten Versand wünschen um nicht über Paypal angezogen zu werden. Alle anderen sind sicher in der Lage den Weg nach Myamar oder sonst wo hin zu nutzen. Diese Länder können weiter billigst versenden.

Es wird auch in zukunft die einzelne Schraube billiger aus China geben als vom Schrauben Würth aus Künzelsau.

Gewährleistung und Mehrwertsteuer fallen durch den Versand aus den Zollaußenlagern die in den Häfen stehen weiter nicht an. Und selbst wenn auch hier ein Riegel vorgeschoben wird. Wenn tausend Chinesen tausend Mini GmbH gründen, dauert es immer noch tausend Jahre bis die Steuerfahndung diese mal prüfen wird. Und es ist nicht verboten das ein Chinese aus China eine deutsche GmbH gründet. Den zur Zahlung zu zwingen ist unmöglich.

Pakete aus China werden teurer – Das Wichtigste in Kürze

• Pakete aus China werden teurer
• DHL darf für chinesische Päckchen künftig Gebühren nach eigenem Ermessen veranschlagen
• China ist laut Weltpostverein nicht mehr als „Entwicklungsland“ definiert
• USA hatte mit dem Ausstieg aus Weltpostverein gedroht
• Gebühren dürfen ab 2021 von Staaten individuell festgelegt werden

Billigsendungen aus China gehören also bald der Vergangenheit an – während die USA bereits seit diesem Jahr nach eigenem Gusto die Versandgebühren erhöhen dürfen, wird dieses Recht ab 2021 allen anderen Ländern, darunter auch Deutschland, zuteil. USA First mal wieder. In den nächsten Jahren darf die Pauschale für Pakete aus China auf maximal 70 Prozent des Inlandsportos erhöht werden. Also so viel ist das nun auch nicht, da wird wohl der Mindeswert der Waren auf 3 Euro steigen.

Man könnte sagen Deutschland hat eben keine Eier, aber Ökonomen sagen dann wohl: „Die ziehen wir an andere Stelle ab, das merken die nicht“ So doof sind die Deutschen dann doch nicht.
Und Donald Trump ist nicht so erfolgreich wie es scheint.

Artikel lesen
116117 So doof geht es zu

Statt des Dropdownfeldes eine Landkarte und man könnte schnell sehen wo das nächste Impfzentrum wäre. So darf man erst man die Postleitzahlen und Orte durchsuchen und wählen.
Selbstverständlich jedes mal von neuem. Der Text ist auch irreführend. Denn es sind nicht die 80 Jährigen frei.....
mehr Infos